Ein Nikkor Zoom zum verlieben….


Traum-Zoom , das NIKON NIKKOR 35-105MM 3.5-4.5 AIS

Traum-Zoom , das NIKON NIKKOR 35-105MM 3.5-4.5 AIS

Das Nikkor 35-105 wird in allen Nikon Classic Foren durchweg als Geheimtipp gehandelt , Grund genug dem kleinen Zoomer einmal auf den Zahn zu fühlen.

Zooms gelten ja allgemein als „Weder Fisch noch Fleisch“ und eine einigermaßen solide Abbildeleistung lassen sich die Hersteller ordentlich bezahlen. Die interessante Brennweite von 35-105 mm prädestiniert dieses Zoom als flexibles „Immer-drauf“ bzw. als leichtes Reisezoom.

Das klassisches Schiebezoom mit Makrobereich (bis 1:4) wurde von 1983 bis 2005 gebaut, ab 1986 auch in einer AF-Version. Nikon stellte über 370000 Stück von diesem beliebten Zoom-Objektiven her und heute sind sehr gute Exemplare bereits ab 80.-€ zu bekommen.

Hält man eines dieser 35-105er zum ersten mal in den Händen, so fällt sofort das angenehme Gewicht von 510 g auf, welches ein solides und wertiges Gefühl vermittelt. Das Foto-Magazin urteilte in einem Vergleichstest:„Es ist fraglos das beste Objektiv dieser Testreihe, Schärfe und Brillanz sind bei allen Blendenöffnungen untadelig, ein Objektiv, das seinen Preis wert ist.“

Die Bedinung ist wie von Nikkor gewohnt satt und geschmeidig, die Blenden rasten sauber ein und der Zommbereich lässt sich leicht, aber nicht schwammig verstellen. Gezoomt und fokussiert wird mit dem vorderen Einstellring (etwas ungewohnt) aber man gewöhnt sich sehr schnell daran. Der Blendenring sitzt mit den typischen „Hasenohren“ (Blendenmitnehmer) direkt am Kameraanschluss , stört aber weder bei den größeren FX Kameras noch bei den kleinen DX Modellen. Die Makrofunktion lässt sich über einen kleinen Knopf zuschalten und bietet gute Ergebnisse bis zu einem Abbildungsmassstab von 1:4 die Makroaufnahmen sind ordentlich, wenngleich die typische leicht tonnenförmige Verzeichnung vorhanden ist. Die Naheinstellgrenze beträgt im Makrobereich ca. 27 cm.

Die Leistung im Normalbetrieb ist hervorragend und liegt mit dem ebenfalls hervorragenden 28-105er in etwa gleich und ist verwendbar mit Zeitautomatik und Matrixmessung (auch TTL-Blitzmessung) oder im manuellen Belichtungsmodus. Bei den 90er , 300oer und 5000er Kameramodellen steht die Innenmessung nicht zur Verfügung, hier kann das Objektiv nur im rein manuellen Modus verwendet werden. Ebenso natürlich an allen analogen Nikon Kameras ab Baujahr 1959 …

Hinsichtlich Preis-Leistung ist dieses Objektiv ein echter Geheimtip, fast neuwertige Exemplare werden bereits für 80.-€ angeboten…..

Prev Alt aber Sexy
Next It's over

Leave a comment

Bitte beachte das Urheberrecht ! Meine Fotos sind grundsätzlich urheberrechtlich geschützte Werke, eine unautorisierte Nutzung ist untersagt !